Buchblog Neu New Adult Rezension

Rezension: Zweimal im Leben

Allgemeine Infos:

Titel: Zweimal im Leben
Autorin: Clare Empson
Seitenanzahl: 445 Seiten
Verlag: Blanvalet -ndom House
Erscheinungsdatum: 16. März 2019

Klappentext:

Kann ihre Liebe dem Hass trotzen und den Tod besiegen?

Machen Sie sich bereit für die emotionalste Geschichte des Jahres!

Es begann alles damit, dass sie ihn traf – ihn, die Liebe ihres Lebens. Als Catherine damals als Studentin Lucian zum ersten Mal sah, war ihr gleich klar: Das ist für immer. Er ist ihr Seelenverwandter, nichts wird sie auseinanderbringen. Doch dann geschah etwas, das alles änderte. Catherine verließ Lucian, heiratete jemand anderen, gründete eine Familie. Und trotzdem kann sie Lucian nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wiedertrifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit von damals, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein, sich selbst in dem anderen wiedergefunden zu haben. Aber manchmal kann man nicht mehr anfangen, wo man aufgehört hat. Und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht die Gegenwart zu zerstören und damit alles, was man liebt …

Das Cover:

Das Cover ist der absolute Eyecatcher. Es ist liebevoll gestaltet und hinterlässt erste Hinweise zur Tiefgründigkeit des Buches, mit dem dunklen Blau und den hellen Blumen darauf. Auch der Titel ist wirklich passend. Besonders spannend an der Aufmachung des Buches finde ich, dass es eine Art Klappcover hat, wodurch der Buchschnitt verdeckt wird. Bei anderen Büchern empfand ich das immer als eher hinderlich beim Lesen, aber hier wurde gut mitgedacht, denn man kann den Teil auf der hintersten Seite umklappen. So stört dieser nicht.

Meine Meinung: 

Dieses Buch, hat mich wirklich in den Wahnsinn getrieben…

Schnell wird klar, Catherine hat eine Last, die sie mit sich herumschleppt, als sie ihren Seelenverwandten in jungen Jahren kennenlernt. Der Mann, der alles für sie ist, ist jedoch nicht ihr Ehemann Sam, sondern Lucian. Lucian, ein Mann so glänzend und ein Leben voller Saus und Braus führend, lässt sie ihr ganzes Leben nicht los. Trotzdem entscheidet sie sich für Sam, eine Entscheidung die ihr gesamtes Eheleben beeinflusst. Als sie herrausfindet, dass Sam sie betrogen hat und sie für ein paar Tage zu ihrer besten Freundin nach London zurückflieht trifft sie Lucian wieder und alle die Gefühle damals, sind schlagartig in gleicher Intensivität wieder da. Doch Lucian kann nicht verstehen, warum sie ihn für Sam verlassen hatte und eine quälende Aufarbeitung beginnt.

Das Buch spielt zu drei Zeitpunkten. Im Jetzt lernen wir eine Catherine kennen, die in einem traumatischen Zustand schwebt, in dem sie weder ansprechbar ist, noch sonst irgendeine Art der Reaktion zeigt. Um sie herum erlebt man den Krankenhausalltag, und ihre Kinder (9 und 12 Jahre) die sie gemeinsam mit ihrem Ehemann besuchen. Der zweite Zeitpunkt, der den größten Teil der Erzählung im Buch beinhaltet spielt im Vor 4 Monaten, einem Zeitpunkt indem Cathrine mit besagtem Mann und Kindern aufs englische Land gezogen ist und sich langsam einlebt. Zu guter letzt gibt es noch Vor 14-15 Jahren, hier wird eine junge Cathrine, eine Studierende beschrieben, die zwar bereits mit ihrem zukünftigen Ehemann und Vater ihrer Kinder Sam eine Beziehung führt, aber auch Lucian kennenlernt. Den Mann, den sie für den Rest ihres Lebens als Seelenverwandten ansehen wird.

Zunächst hätte ich vermutet, dass drei Zeitpunkte für mich vielleicht zu verwirrend sein könnten, jedoch hatte ich mich dabei geirrt. Der Schreibstil ist so flüssig, schön und verstehend, dass ich mich sehr gut zurechtgefunden habe. Tatsächlich hat mich das Buch wahrlich gefesselt und ich wollte wissen, wie es zu Chatherines Jetzt-Zustand kommt. Ich konnte mich gut in jeden Charakter einfühlen und die Nebenprotagonisten und vor allem Lucians Sicht, waren meine liebsten Stellen im Buch. Doch relativ schnell beschlich mich eine Vermutung. Tatsächlich bestätigte sich meine Befürchtung und ich muss wirklich sagen, diese Bestätigung mich wirklich sehr mitgenommen und extrem aufgeregt. Dieses Buch hat mich wirklich sehr aufgewühlt. So fällt es mir extrem schwer dieses Buch zu bewerten.

Aus diesem Grund kann ich bloß eine Empfehlung für das Buch aussprechen. Meiner Meinung nach ist das Buch für jene geeignet, die Bücher wie Ein ganzes halbes Jahr voller Leidenschaft gelesen haben.

You Might Also Like

No Comments

    Kommentar verfassen