Buchblog Dark-Romance Rezension

Rezension Bastards

Huhu Bookies!

wisst ihr welches Buch-Genre ich vor kurzem für mich entdeckt habe? Drei Mal dürft ihr raten…. Krimi? Leider nein. Thriller? Ab und zu versuche ich es wohl, aber auch nicht richtig. Dark Romance? Ganz genau! Tatsächlich habe ich mich bisher nie wirklich an das Genre getraut, da die Vermutung nahe lag, es könnte mir nicht gefallen. Allerdings wurde ich überrascht. Wie das kam? Ich habe vor kurzem bei der Wanderbox-Aktion von Jane S. Wonda (an der Stelle einen großen Dank, an die Autorin, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat, was wie immer meine subjektive Meinung nicht beeinflusst) gewonnen und konnte voller Freude letzte Woche die wundervolle Box auspacken. Was habe ich vorgefunden? Goodies, Bücher und ganz viel Liebe! Ich bin absolut begeistert von der Aktion und habe mein Exemplar zur „Bastards“ sofort verschlungen. Wie es mir damit erging? Lest selbst:

Allgemeine Infos:
Titel: Bastards (alter Titel: Brothers)
Autorin: Jane S. Wonda
Verlag: BoD – Books on Demand
Erscheinungsdatum: 21. Juni 2019

Klappentext:

Zwischen Bronx und Downtown, zwischen FBI und Mafia…
Der Familienname Carpenter steht in New York für ein reiches, elitäres und verdammt herzloses Elternhaus. Insofern kann ich meiner Mutter keinen Vorwurf machen, dass sie mich nicht wie ihre eigene Tochter behandelt. Und sie kann mir keinen Vorwurf machen, dass ich neben meinem Alibi-Studium Kokain deale. Das hätte ewig so weiterlaufen können, wäre mir nicht dieser schrecklich attraktive FBI-Schnösel Landon Mulvaney vor die Füße gerannt. Er kennt mein Geheimnis. Und dann rettet er mich auch noch vor meinem nicht minder interessanten Entführer.
Aber ehrlich?
Das hat ihn nicht in meiner Gunst aufsteigen lassen. Schließlich muss ich wissen, warum ausgerechnet die Mafia Interesse an mir zeigt. Ihr wollt spielen? Dann macht euch aufs Verlieren gefasst!

Das Cover, Stil:

Ich muss wirklich sagen, das Cover ist farblich wirklich sehr schön abgestimmt, auch wenn ich das alte Cover etwas schöner und den vorherigen Titel passender finde.
Zu Beginn des Buches stößt man auf ein Vorwort, welches mich erstmal auflachen ließ. Ich habe gehofft, dass sich das humorvolle Vorwort auch im weiteren Stil der Autorin lesen lässt und wurde absolut nicht enttäuscht. Das Buch lässt sich leicht lesen, ist aber auch stilsicher.
Auch spannend, fand ich die Sequenzen, in denen Chats zwischen „Gil-Boy“ und „Ich“ abgedruckt waren. Dies hat dem ganzen Buch mehr Spannung zugestanden und auch hier wieder: einfach witzig!

Meine Meinung: 

Wie bereits gesagt, bisher habe ich mich nie an das Dark-Romance-Genre herangetraut, da ich der Meinung war, dass es mich nicht überzeugen könnte. Jedoch wurde ich getäuscht. Endlich mal einen Roman zu lesen, dessen Spannungsbogen nicht absehbar ist (Langes Kennenlernen → endlich lässt sie ihn ran → glücklich-Happy-Zuckerwatte → Trennung/Missverständnisse/Drama → glücklich-Happy-End-Zuckerwatte), auch wenn ich so etwas mal ganz gerne lese, war dann doch super spannend!
Dennoch. Zu Beginn, als Jade erstmals auf Landon trifft, dachte ich nur: Oh, nein. Nicht das schon wieder. Jedoch hatte ich mich in Jade getäuscht. Sie tut nicht nur wie ein taffes Mädchen, sondern ist auch eines. So zögert sie nicht, ihrer Mutter und anderen vorzuspielen, dass sie brav, verwöhnt und dumm ist, sondern macht auf der anderen Seite auch Landon klar: Interesse, hat sie an ihm nicht – und hält ihm ohne groß zu zögern seine Waffe gegen den Schritt. Auch die Provokationen ihm gegenüber, waren wirklich schön anzusehen.
Dennoch, lässt Jade natürlich schnell ihre Vorsätze gegen Landon fallen und lässt sich auf ihn ein. So hat sich die erste Hälfte des Buches, doch etwas gezogen, besonders da erotische Szenen, wegen dem zu schnellen Einlassen der beiden, für mich nicht wirklich reizbar waren. Aber! Dann trifft Jade auf Caleb und ich war hin und weg. Während Landon der draufgängerische, weiche Kerl (auch wenn er ganz anders redet und denkt) ist, sieht man in Caleb einen ruhigen, dominanten Charakter. Und wuhu. Ja, überzeugt. Doch nie, nie hätte ich gedacht, was aus diesem Dreieck werden könnte…
Du suchst nach einem Dark-Romance Roman, der alle Hüllen fallen lässt und auch moralische Grenzen überschreitet? Einen der nichts für Schwache nerven ist?

Dann ist dieses Buch genau richtig für dich!

Dieses Buch erhält von mir 4,5 Sterne.

You Might Also Like

No Comments

    Kommentar verfassen